Startseite»Presseartikel

Presseartikel

Rhein-Neckar-Verkehr GmbH setzt auf Kopfbenetzung

Wie bei allen wichtigen Ereignissen war die Bild-Zeitung auch hier ganz vorn dabei: moklansa hat im Juli 2009 in der Mannheimer Innenstadt eine Anlage für die Schienenkopfbenetzung installiert.

Bild in neuem Fenster öffnen

Auf dem Tramnetz ist es leiser geworden

Erfolgreicher Kampf der VBZ gegen das Kurvenquietschen – deutliche Abnahme der Reklamationen – Seit 2003 haben die VBZ rund zwei Drittel des Schienennetzes mit einem Schmiersystem ausgerüstet. Die Anlage bewährt sich: Die Zahl der Reklamationen aus der Bevölkerung wegen quietschender Trams hat massiv abgenommen.

Artikel in neuem Fenster öffnen

VBZ bekämpfen Tramquietschen mit Erfolg

Seit Jahren versuchen die VBZ, des Kurvenquietschens ihrer Trams Herr zu werden. Jetzt zeigt eine neuartige Schmieranlage deutliche Erfolge. Sie reduziert nicht nur den Lärm massiv, sondern verringert auch die Abnutzung von Schienen und Rädern. Die VBZ haben bereits an 12 Standorten Anlagen eingerichtet, weitere sollen folgen. Derzeit planen die Verkehrsbetriebe, den Paradeplatz gänzlich quietschfrei zu machen.

Bild in neuem Fenster öffnen

Wie laut quietscht ein Tram?

Als „weissen Fleck auf der Landkarte“ bezeichnet das Buwal den Tramlärm. Denn bis heute gibt es keine Daten, um diesen in der Lärmschutzverordnung zu regeln. Doch nun wird diese Lücke geschlossen. Zusammen mit der EMPA misst ein Berner Ingenieurbüro in den Städten Bern und Zürich den Tramlärm.

Bild in neuem Fenster öffnen

Mit Hightech gegen das Quietschen

Trams mögen keine Kurven: deshalb quietschen sie. Gegen das Kurvenquietschen setzen die Verkehrsbetriebe Zürich neue computergesteuerte Schmieranlagen ein.

PDF in neuem Fenster öffnen